Selbstwirksamkeit und Performance

Die innere Haltung entscheidet

Start

Behandlung

Innere Balance finden

Lebensqualität steigern

Erfolge erzielen

ROMPC®-Therapeuten, -Berater und -Coaches unterstützen Sie
durch neurowissenschaftlich fundierte Methoden
beim Lösen von Stress-, Trauma-, Lern- und Erfolgsblockaden.

Ihren ROMPC®-Therapeuten, -Berater und -Coach finden Sie hier.

Wie und wo Sie die Methode als Fachperson erlernen können, erfahren Sie hier.


ROMPC® in Aktion

Kann ich mir mit ROMPC® eigentlich auch selbst helfen?
Diese Frage wird uns von Klienten und Kunden immer wieder gestellt. Auch wenn die Selbstbehandlung ihre natürlichen Grenzen hat, bietet ROMPC® eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Stress bei sich selbst zu reduzieren und gewohnte Muster des Denkens, Fühlens und Verhaltens, die nicht zielführend sind, zu unterbrechen. So bekommen Sie den Kopf wieder frei, und Ihr Wohlgefühl steigt.
weiterlesen


ROMPC® Online-Kurs

Faces

Der multimediale ROMPC® Online-Kurs
von Thomas Weil

ROMPC® Online zeigt, wie man die „unerhörte“ Geschichte entschlüsselt, die uns manchmal ein Leben lang begleitet und darauf wartet, endlich gehört, verstanden und heilsam beantwortet zu werden.
ROMPC® Online gibt einen umfassenden Überblick über die Vielzahl der theoretischen und praktischen Konzepte des ROMPC®.
ROMPC® Online bietet Fachpersonen einen Überblick über das Verfahren und hilfreiche Anregungen für die professionelle Arbeit mit ihren Klienten.
ROMPC® Online kann von ROMPC®-Therapeuten, -Beratern und -Coaches als Nachschlagewerk genutzt werden, um die bereits erworbenen Fachkompetenzen zu vertiefen.
ROMPC® Online ist ein „lebendiges“ System. Das heißt: die Inhalte dieser Publikation werden kontinuierlich ergänzt und erweitert.

Mehr dazu hier


Arbeit mit somatischen Symptomen
in der Psychotherapie

Koerper

von Heinz-Günter Andersch-Sattler

Somatische Symptome tauchen immer wieder bei Klienten in der Psychotherapie auf.
Wir müssen dann jeweils einschätzen bzw. herausfinden,

1. ist die körperliche Symptomatik Teil der psychischen Problematik, die sich einen Ausgang in Richtung Körper gesucht hat,
2. ist die psychische Symptomatik eine Reaktion auf die körperliche Problematik,
3. ist die körperliche Erkrankung durch die Umwelt hervorgerufen worden, wobei hier verschiedene Umwelten ihren Einfluss nehmen können: Beruf, Familie, soziale und Umwelt-Einflüsse,
4. Ist eine starke Wechselwirkung zwischen den Elementen feststellbar?

In meiner Erfahrung in der Praxis taucht immer wieder das Problem auf, dass bei Klienten, die sich in Psychotherapie befinden, von ärztlicher Seite sehr schnell auf die psychosomatische Ebene gesetzt wird, vor allem bei komplexen und nicht einfach zu diagnostizierenden Erkrankungen wie z.B. bei Erkrankungen des Immunsystems, des Herz-Kreislauf-Systems, des Hormonsystems. Natürlich bestehen hier Wechselwirkungen, aber wenn die medizinische Diagnostik in diesen uneindeutigen Fällen nicht weitergeführt wird, kommen oft lange und schwer belastende Situationen auf unsere Klienten zu.

Mir ist zunehmend in den letzten Jahren klarer geworden, dass die abendländische Trennung zwischen Psyche und Soma willkürlich und in oben geschilderten komplexen Erkrankungen nicht wirklich hilfreich ist. Unser Organismus1 kümmert sich nicht um die von uns vorgenommene Vereinfachung mit dieser Aufteilung. Wir haben es immer mit einem ganzheitlichen Geschehen zu tun, bei dem die körperlichen und psychischen Anteile in ihrer Zusammensetzung differieren, mal größer, mal kleiner sind.

Mehr dazu hier


Leitartikel

Brauchen Kinder Coaching und Coaches ROMPC®?

Diese Frage ist aus Sicht der Kinder einfach zu beantworten: Ein achtjähriger Junge fragte mich kürzlich, wieviel eigentlich eine Sitzung kosten würde und ob, ich, wenn die Stunden der Krankenkasse aufgebraucht sind, eine Sitzung für 17,80 € machen könne. Soviel bekäme er nämlich Taschengeld im Monat.
Manches Mal fragen Kinder, wieso sie nicht dreimal in der Woche kommen können oder am Samstag zusätzlich. Wenn also Kinder bereit sind, ihr Taschengeld und ihre Freizeit für das ROMPC®-Kindercoaching zu opfern, beantwortet sich die Frage aus ihrer Sicht mit einem Klaren: „Ja, viele Kinder brauchen Therapie und Coaching.“

weiterlesen

zu unserem Leitartikel-Archiv geht es hier


Shop

"Wenn ich die Situation nicht ändern kann,
muss ich meine Einstellung ihr gegenüber ändern."
... denn Erfolge entstehen zuerst im Kopf!

Ihre Inspiration finden Sie im ROMPC® Shop.
www.rompc-shop.de

RSS