Selbstwirksamkeit und Performance

Die innere Haltung entscheidet

ROMPC® in Concert

Tommy Vogt

Tommy Vogt (Foto: KBK GmbH)

KBK Konzert- und Künstleragentur GmbH München und BBC Berit Bönisch Consulting München haben sich zum Ziel gesetzt, junge Künstler in ihrer Entwicklung zu fördern. In diesem Zusammenhang sei immer wieder zu beobachten, dass gerade talentierte Nachwuchskünstler häufig die Schwierigkeit haben, ausdrucksstark mit dem Publikum in Beziehung zu treten. Es gelänge ihnen dann nicht, ihre Fähigkeiten nach außen zu bringen, weil sie blockiert seien und sich irgendwie selbst im Wege ständen – so Klaus Bönisch, der geschäftsführende Gesellschafter der Konzert- und Künstleragentur.

ROMPC® ist eine gute Möglichkeit, diese Blockierungen unmittelbar und nachhaltig zu lösen und den Künstler bei der Entfaltung seines Potenzials zu unterstützen. Davon konnte sich Tommy Vogt (23) selbst überzeugen, der von KBK und BBC promotet wird.

Tommy schreibt und komponiert seine Songs zum größten Teil selbst und produziert diese mit einem namhaften Produzententeam. Tommy spielt außer Gitarre und Percussions auch noch exzellent Schlagzeug und Klavier. Bei Live-Konzerten zeigt Tommy neben dem Gesang stets auch sein Können als Instrumentalist an den besagten Instrumenten. Tommys Musikstil ist vor allem durch Vorbilder wie Jon Bon Jovi, Bryan Adams und Lenny Kravitz in seinem (noch) jüngeren Jahren beeinflusst worden. Durch zahlreiche Aufenthalte im Ausland und dem Zusammenspiel mit Musikern aus allen möglichen Ländern entwickelt Tommy zunehmend einen vielseitigen und eigenen Stil.

Vor einem ausgewählten Publikum aus Fachleuten und Laien präsentierte Tommy am 18.06.2004 in München drei seiner bekanntesten Lieder und erhielt anschließend dafür von den Besuchern Feedback. In der wohlwollenden und zugleich kritischen Würdigung seines Live-Auftrittes wurde der spezifische Entwicklungsbedarf des Künstlers rasch deutlich. Offensichtliche Blockierungen wurden von Thomas Weil direkt vor Ort erfolgreich mit ROMPC behandelt: Mit einer ausdrucksstarken, kraftvollen und Nuancen-reichen Stimme, die es an Lebendigkeit und künstlerischem Variationsreichtum nicht mehr missen ließ, gelang es dem Künstler danach, in einer zweiten Präsentation der von ihm selbst ausgewählten drei Lieder sein Publikum emotional tief zu berühren und mit der eigenständigen Interpretation seiner Songs zu überzeugen. Dies wurde mit anhaltendem Beifall quittiert. Die durch ROMPC erzielten Veränderungen waren sofort sichtbar. Sie belegen die Wirksamkeit dieser neuartigen Methode. Es ist geplant, in einer Kooperation des Instituts mit der Garnet Tode M.A. – PR & Communication Consulting / München und der KBK und BBC München ähnliche Events in der Zukunft zu organisieren.

München 2004