Selbstwirksamkeit und Performance

Die innere Haltung entscheidet

Emotional kompetent führen: FREE THE LIMBIC® in der Führungskräfteentwicklung

Thomas Weil

24.02.2008

Thomas Weil

Worum geht´s?

Ein in Zeiten von wirtschaftlichen Krisen bekanntes Szenario: strukturelle Veränderungen bedingen eine drastische Reduzierung des Personalbestandes einer Firma. Vor einer solchen Situation stand auch Rolf K., 45 Jahre alt, Führungskraft in einem mittelständischen Unternehmen der Textilindustrie. Seine Aufgabe: den Personalbestand seines Teams, 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Laufe des nächsten Jahres um 20 Prozent zu reduzieren. 

Rolf K. sah den bevorstehenden Mitarbeitergesprächen mit großer Sorge entgegen. Im Führungskräfte-Coaching sagte er, er fühle sich für seine Mitarbeiter und deren Schicksal in hohem Maße verantwortlich. Er könne doch niemand den Stuhl vor die Türe stellen und er wisse nicht, wie man ein Kündigungsgespräch so führt, dass es beim Mitarbeiter zu keinen emotionalen Eskalationen kommt. 

Emotionale Kompetenz ist gefragt

Rolf K. war in seiner Rolle als Führungskraft bisher stets auf Ausgleich und Harmonie bedacht. Er zeigte eine ausgeprägte Konfliktscheu, wenn es darum ging, sich den negativen Emotionen seiner Mitarbeiter zu stellen, diese auszuhalten, auf Rechtfertigungen zu verzichten und diesen auch in schwierigen Situationen emotional zugewandt zu bleiben. Rolf K. verfügte nicht über das kommunikationspsychologische Know-how, um bei seinem Gegenüber emotional “anzudocken”. Und er neigte dazu, Schwierigkeiten, die auftraten, sich ausschließlich selbst zur Last zu legen. Gefangen in seiner eigenen Angst, fühlte er sich ohnmächtig und handlungsunfähig. Mit seiner mangelnden emotionalen Kompetenz stand er sich letztendlich selbst im Weg. 

Im Rahmen des Coaching-Prozesses stellte sich schnell heraus, dass alle Fragen, die sich auf das konkrete Handling der anstehenden Mitarbeitergespräche bezogen, leicht zu beantworten waren. Die emotionale “Klemme”, in der Rolf K. selber steckte, war das größere Problem. Sein unrealistischer Selbstanspruch, es jedem recht zu müssen und die “galoppierenden” Gruselfantasien, alle würden über ihn “herfallen” bzw. man werde ihn “schlachten”, eskalierten das eigene emotionale Dilemma ins Unermessliche.

Wenn der innere Stress in´s Unermessliche steigt

Der existenzielle Stress, den Rolf K. hierbei erlebte, legte die Datenverarbeitungsprozesse in seinem “limbischen System” lahm. Die Fähigkeit, mit der schwierigen äußeren Situation als Führungskraft professionell umzugehen, schwand. Der Zugriff auf seine professionellen Ressourcen war blockiert. In solchen Situationen sind die einsichts-bezogenen Methoden des Coachings und der Beratung ungeeignet. Denn sie erreichen den Klienten in seinem limbischen Block nicht wirklich. In diesem archaischen Teil des Gehirns liegt eine Blockade vor, wenn unkontrollierbarer Stress zu lange anhält. In dem Bereich, der als Ort der emotionalen Intelligenz zugleich für die Intuition und für das Vermögen, Gelerntes auf der „inneren Festplatte“, das heißt im Langzeitgedächtnis abrufbar abzuspeichern, verantwortlich ist. 

FREE THE LIMBIC®

“Free the limbic” ist angesagt - die Befreiung des limbischen Systems mit den Möglichkeiten des ROMPC®, das Erkenntnisse der Neurobiologie einbezieht und darauf ausgerichtet ist, die gestörten datenverarbeitenden Prozesse im limbischen Teil des Gehirns anzuregen und das dortige Transmitter-Problem zu beseitigen.

Die „Entkoppelungstechniken“ des ROMPC® adressieren unmittelbar den Block innerhalb des limbischen Systems. Sie reduzieren das Problem dort, wo es aufschlägt. Sie bringen die ins Stocken geratenen Datentransportprozesse wieder in Schwung und sie sorgen dafür, dass der Zugriff auf die vorhandenen Ressourcen wieder frei wird. 

So auch bei Rolf K., der nach einer spezifischen ROMPC®-Trainings- und Coaching-Maßnahme besser in der Lage war, bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern emotional „anzudocken“ und die durch die Kündigungen entstehenden Konflikte erfolgreich zu de-eskalieren. 

Nach dem Wiederfinden seiner emotionalen Balance meisterte er die betrieblich schwierige Situation professionell, d.h. emotional kompetent. 

„free the limbic“ mit ROMPC® sichert den unternehmerischen Trainingserfolg: Kostenintensive pädagogische „Endlosschleifen“ werden bei Zeiten beendet. Schulungs- und Trainingsmaßnahmen werden unter Berücksichtigung jüngster Erkenntnisse der Hirnforschung so verändert, dass Ressourcen nicht nur aufgebaut und vermehrt, sondern dass der Ressourcenzugriff entscheidend verbessert wird. Führungskräfte werden erfolgreich, weil sie endlich das tun, was sie eigentlich können.