ATTITUDE

Die innere Haltung entscheidet

Die innere Haltung, mit der wir an die Aufgaben herangehen, die sich uns stellen, bestimmt maßgeblich, ob wir erfolgreich sind oder nicht. Denn Erfolge entstehen zuerst im Kopf.

Die innere Haltung, mit der wir auf andere zugehen, bestimmt maßgeblich, ob die Beziehung gelingt oder nicht. In der Art, wie wir kommunizieren, teilt sich die innere Haltung dem Gegenüber stets mit.

Die innere Haltung, die wir gegenüber uns selbst haben, bestimmt maßgeblich, ob wir mit uns selbst  im Einklang sind oder nicht. Selbstwert hat, wer sich selbst etwas wert ist. Über Selbstbewusstsein verfügt, wer sich seiner selbst bewusst ist. Selbstvertrauen genießt, wer sich traut, klar und eindeutig Position zu beziehen.

Haltung vor Verhalten

Viele Coaching- und Trainingsmaßnahmen greifen zu kurz. Solange  versucht wird, haltungsbedingte Schwierigkeiten im Umgang mit Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden allein durch handlungsoptimierende Hinweise und Übungen lösen zu wollen, kommt man nicht weiter.

Wenn es darum geht, bei Führungskräften und Mitarbeitern Entwicklungsprozesse im Sinne des Unternehmens anzustoßen, dann hängt der Erfolg dieser meist kostenintensiven Maßnahmen stets davon ab,  ob es gelingt, die Betreffenden zu einer Veränderung ihrer inneren Haltung zu  bewegen. Wer seine innere Haltung nicht ändert, entwickelt sich nicht.

Die gewohnte innere Haltung gibt Stabilität, Schutz und Komfort. Sie zu verändern, verunsichert und macht Angst. Deshalb kommt es zum Widerstand gegen Veränderungen - oft wider besseres Wissen. Die zu Grunde liegenden Ängste und Unsicherheiten, wollen ernst genommen werden. Ent-ängstigende Interventionen sind angesagt. Repressionen und Druck sind ungeeignet, Leute   "ins Boot" zu holen und für konstruktive Mitarbeit zu gewinnen. 

Power of Attitude

Um die "Power of Attitude" Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter zu entfalten prüfen wir, ob bzw. inwieweit deren innere Haltung zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben förderlich ist. Wir identifizieren haltungsbedingten Einschränkungen und die daraus resultierenden Selbst-Sabotagemuster. Wir zeigen auf, wie auf der Basis einer veränderten inneren Haltung bessere Ergebnisse erzielt werden können. Wir lösen die angstbesetzten Stress- und Erfolgsblockaden limbisch auf.