Mut zum Lachen in der non-verbalen Kommunikation (Th. Griebenow)

Zauberhaftes Lachen - Lachender Zauber.
Clown- und Zauberworkshop

Referent:
Thomas Griebenow

"Ohne Worte!"

Manchmal fehlen uns die Worte.

Manchmal haben Worte keine Wirkung. 

Was hilft jetzt weiter? 

 Zauberer und Clowns begeistern uns seit unserer Kindheit. Beide nutzen unterschiedliche Darstellungen, um Aufmerksamkeit, Staunen und Lachen ihrem Publikum zu entlocken. Beide kommen dabei ohne Sprache aus und überwinden damit zwischenmenschliche Grenzen. Durch archaische Prägungen entstehen die Dialoge im Betrachter. Mal nachdenklich, mal lustig. 

 Lachen und Staunen findet in jedem Alter statt und ist ein guter Spiegel des Inneren nach außen. Der Fremde oder der fremdsprachliche Mitmensch löst in der ersten Begegnung schnell Sympathie oder Antipathie aus. Die Antipathie ist oft aber unberechtigt, weil sie durch unsere bisherigen Lebenserfahrung beeinflusst ist. Ein Lächeln oder eine gute Handlung kann dieses Muster durchbrechen und die Gefühle nach außen kehren.

Die nonverbale Kommunikation ist ein guter Zauber, aber keine Zauberei. Mit ihr kann man eine innere Haltung sichtbar machen und beim Gegenüber stärken und stabilisieren. Nonverbale Kommunikation und Körpersprache schaffen Vertrauen.   

Anhand einer kleinen Show eines Klinikclowns (Clown und Zauberer in einer Person) wird ROMPC® einmal ganz anders betrachtet: auf verspielte, kindliche Weise entfremde(n)t - ohne Sprache!

 In diesem Workshop erarbeiten wir, welche weiteren Möglichkeiten ROMPC® bieten kann: ohne tiefgreifende Gespräche, sogar ohne verbale Sprache. Hierbei werden auch interkulturelle Konventionen eingearbeitet,  sodass man nicht plötzlich in ein Fettnäpfchen tritt und alles zum Einsturz bringt.

AGB I WiderrufsbelehrungDatenschutz I Copyright I Impressum I Site Map
© MEW Medienedition Weil e.K.